plymouthd: ply-terminal.c:611: ply_terminal_open: Assertion 'terminal != ((void *)0)' failed

plymouthd: ply-terminal.c:611: ply_terminal_open: Assertion 'terminal != ((void *)0)' failed

Eine Fehlermeldung, die den Cubietruck praktisch zum erliegen bringt. Irres auf-der-Tastatur-herumschlagen nützt au nichts mehr. Da gibt es aber noch eine Lösung: Ctrl + Alt + F1

Das Problem ist bloss, dass die Lubuntu Benutzeroberfläche nicht gestartet werden konnte. Mit dem magischen Tastaturbefehl kommt man zur ursprünglichen Ubuntu Befehlszeile. Von hier aus kann man nun mögliche Ursachen suchen und selbige beheben.

In meinem Fall verhinderte eine unvollständige Installation von Java das starten der UI. Die Installation konnte ich, nachdem ich ein wenig mehr Platz geschaffen habe auf der Festplatte, mit sudo apt-get -f install vollenden. Danach kann man entweder die Benutzeroberfläche per Befehl starten, oder mit sudo reboot den Computer neu starten, so dass die Benutzeroberfläche wie üblich beim Aufstarten aktiviert wird.

Cubietruck

Cubietruck mit Lubuntu: Tastaturlayout anpassen

Nach dem Aufsetzen von Lubuntu auf dem Cubietruck fällt auf, dass man nie nach dem Tastaturlayout gefragt wurde. Da es mühsam ist, immer die passenden Tasten zu suchen, ist es naheliegend, dass man das Tastaturlayout wechseln möchte. Nur wie?

Der Cubie sollte mit dem internet verbunden sein für die nächsten Schritte.
Starten Sie zunächst das Terminal / die Konsole.

Suchen Sie nach möglichen Sprach-Paketen mit folgenden Befehlen:
$ apt-cache search xfonts-intl
$ apt-cache search language-pack

Wenn Sie ein Paket sehen, das Sie installieren möchten, können Sie es mit $ sudo apt-get install xfonts-intl-european
$ sudo apt-get install language-pack-de language-pack-gnome-de
installieren, wobei de durch die von Ihnen verwendete Sprache ersetzt werden muss (z. B. en für Englisch).

Nach der Installation der Sprachpakete können Sie das Tastaturlayout auf zwei verschiedene Arten anpassen.

Anpassen des Tastaturlayouts für die momentane Session

Wenn Sie das Tastaturlayout nur für die Momentane Session ändern möchten, verwenden Sie $ setxkbmap -layout ch wobei ch der Ländercode ist. Ersetzen Sie ihn z. B. durch de für Deutschland.

Anpassen des Standardtastaturlayouts

Um das Standardtastaturlayout zu ändern, verwenden Sie folgende Befehle:
$ sudo nano /etc/default/keyboard
um die Datei /etc/default/keyboard zu bearbeiten. Ändern Sie hier XKBLAYOUT="us" zu z. B. XKBLAYOUT="ch" wobei ch wiederum der Ländercode ist.
Nun müssen Sie bloss noch mit sudo reboot Ihren Cubietruck neu starten und schon verwenden Sie das gewünschte Tastaturlayout.

Cubietruck

Lubuntu als Standardbetriebssystem auf dem Cubietruck – per Mac

Beim ersten Anschliessen vom Cubietruck (v/o Cubieboard 3) startet automatisch das Betriebsystem Android. Da dieses nicht das gesamte Potential des Cubies ausschöpft, kann man es zum Glück auf ganz einfache Weise durch Lubuntu austauschen. Das geht zum Beispiel folgendermassen:

Vorbereitungen

Folgende Dinge sollten Sie bereitgelegt haben:

  • Cubietruck mit zugehörigen Kabeln
  • den Mac
  • das Programm Live Suit
  • ein Image des Betriebssystems (Lubuntu)

Hinweis: Wenn Sie nicht wissen welche Lubuntu Version Sie wählen sollten, achten Sie auf den Namen der Datei. Wenn Sie Ihren Cubietruck per Hdmi an den Bildschirm anschliessen benötigen Sie die Datei auf -hdmi, entsprechend bei -vga wenn Ihr Bildschirm per VGA angeschlossen ist.

Haupthandlungen

Starten Sie das Programm Live Suit und wählen Sie indem Sie oben links auf “Image” klicken die heruntergeladene *.img Datei aus. Falls in Ihrem Download-Ordner noch immer die *.gz Datei vorhanden ist, müssen Sie diese zuerst entpacken. Dies sollte durch einen Doppelklick auf die Datei automatisch passieren.

Wenn Sie das nicht bereits gemacht haben, versorgen Sie Ihren Cubietruck mit Strom und hängen Ihn an Ihren Bildschirm. Wenn irgendwelche Lämpchen am Cubie angehen, so drücken Sie ein Weilchen auf den “Power on” Schalter, bis die Lämpchen abgehen und der Cubie ausgeschaltet ist. Verbinden Sie nun das MiniUSB-Kabel mit dem Mac (aber noch nicht mit dem Cubietruck). Drücken Sie den mit “FEL” beschrifteten Schalter auf dem Cubie. Nach ca. 10 Sekunden gedrückt halten stecken Sie das MiniUSB-Kabel in den Cubie. Halten Sie den “FEL”-Schalter dabei immer noch gedrückt. Nach wenigen Sekunden sollte nun Live Suit eine Frage stellen. Ist das der Fall, können Sie “FEL” loslassen. Beantworten Sie die Frage von Live Suit mit “YES”. Damit wäre der Zauber schon vorbei – nach wenigen Minuten wird die Imagedatei auf dem NAND vom Cubie installiert sein und starten!

Ich wünsche viel Erfolg beim Nachmachen!