Vier Möglichkeiten, um zwei Elemente in LaTeX nebeneinander auszurichten

Natürlich gibt es mehr als nur vier Möglichkeiten, Elemente nebeneinander auszurichten. In diesem Beitrag möchte ich nur die vier Möglichkeiten zusammenfassen, die ich normalerweise nutze:

  • Flowfram
  • Tabelle
  • Spalten
  • Minipage

Beachten Sie, dass der gesamte Code auf das wesentliche reduziert wurde, um die Länge dieses Beitrags zu verringern.

Flowfram

Flowfram ist ein package, das geladen und konfiguriert werden muss. Im Folgenden werde ich nur die Art und Weise auflisten, wie zwei einfache Bildelemente nebeneinander ausgerichtet werden, obwohl dieses Paket viel mehr Möglichkeiten bietet. Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation.

% ...
usepackage{flowfram}

newflowframe{0.49textwidth}{textheight}{0pt}{0pt}[columnone]
newflowframe{0.49textwidth}{textheight}{dimexpr2blockwidth+3columnsep}{0pt}[columntwo]

begin{document}

begin{figure}[!h]
    centering
    includegraphics[width=.25textwidth]{test-white.png}
    caption{Caption}
    label{fig:my_label1}
end{figure}

pagebreak

begin{figure}[!h]
    centering
    includegraphics[width=.25textwidth]{test-white.png}
    caption{Caption}
    label{fig:my_label2}
end{figure}

% ...

Tabelle

Die gute alte Tabelle ist auch eine Methode, Elemente nebeneinander zu positionieren! Beachten Sie, dass es nicht der Zweck einer Tabellenzelle ist, viel mehr als nur Text zu enthalten. Es könnte also sein, dass Sie zusätzliche Schwierigkeiten haben, beispielsweise ein Bild oder eine Liste in eine Tabelle einzufügen. Wichtig für die Verwendung als Layout-Tool ist einfach, dass sie die Ränder der Tabellenzellen und Reihen nicht hinzufügen. Das bedeutet einfach, keine “|” zwischen den “Float Specifiers” sowie keine hline oder ähnliches in der Tabelle platzieren.

Im folgenden Beispiel verwende ich usepackage{tabularx}, um beiden Elementen den gleichen horizontalen Raum zu geben.

begin{table}[!h]
    centering
    begin{tabularx}{textwidth}{XX}
        {
           Test links
        } &  {
           Test rechts
        }
    end{tabularx}
end{table}

Spalten

Spalten sind der Weg, um längere Teile des Dokuments zu bearbeiten, oder um das gesamte Dokument in zwei Elemente nebeneinander aufzuteilen. Sie können das multicol-Paket für eine einfache Lösung verwenden:

usepackage{multicol}
 
begin{document}
begin{multicols}{2}
    This text will be split into two columns. 
end{multicols}

Minipage

Minipage ist kein separates Paket und sollte automatisch von Ihrer LaTeX-Distribution bereitgestellt sein. Eine minipage ist das, was der Name sagt: eine neue Float-Umgebung, eine neue Seite, aber Mini. Sie können fast alles in eine Miniseite packen und die Größe so anpassen, wie Sie möchten. Folgendermassen richten Sie zwei Miniseiten nebeneinander aus:

begin{figure}[htbp]
	% minipage mit Text
	begin{minipage}{0.45textwidth} 
	Linke Seite
	end{minipage}
	% Platz dazwischen füllen
	hfill
	% minipage mit Bild
	begin{minipage}{0.45textwidth}
	% textwidth bezieht sich in der minipage auf die minipage
	includegraphics[width=textwidth]{test.png}
	caption{Ein Bild}
	label{image} 
	end{minipage}
caption{Caption für beide Seiten. Optional.}
end{figure}

Was brauche ich wann?

Beantworten Sie die folgenden Fragen, um eine Antwort zu erhalten. Beachten Sie, dass diese Auswahl nur auf meiner aktuellen Meinung und meinem Wissen basiert und daher Änderungen ausgesetzt ist.

Benötigen Sie ein sehr konfigurierbares Spalten-Setup und sind Sie bereit, lange Dokumentationen zu lesen und die Interna eines LaTeX-Pakets kennenzulernen, um dafür die größtmöglichen Möglichkeiten zu erhalten? Verwenden Sie Flowfram.

Müssen die Elemente nicht unbedingt nebeneinander sein, sondern von einem ins andere überlaufen? Verwenden Sie Spalten.

Sind die Elemente, die nebeneinander platziert werden sollen, gleich hoch, benötigen zusammen keine bestimmte Platzierung und sind keine neue Float-Umgebungen? Verwenden Sie eine Tabelle (oder eine longtable, wenn ihre Elemente zusammen länger als eine Seite sind).

Wenn Sie all diese Fragen mit Nein beantwortet haben, versuchen Sie es mit einer minipage.

Tim Bernhard

Mein Name ist Tim Bernhard, geboren bin ich am 2. August 1996. Ich besuchte die Kantonsschule in Wiedikon und schloss diese im Frühling 2015 ab. Als Maturaarbeit habe ich meine Leidenschaft für Programmiertechnische Projekte mit Hoffnungen für die Zukunft verbunden und das Unternehmen Bernhard Webstudio gegründet.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.